Sportlerehrung der Uni Heidelberg

Bei der Sportlerehrung der Universität Heidelberg wurden Hochschulmeister, Olympiateilnehmer und Universiadesieger geehrt.

Für ihre sportlichen Erfolge in den vergangenen zwei Jahren hat die Universität Heidelberg 62 Studentinnen und Studenten geehrt. Ausgezeichnet wurden Athleten, die parallel zum Studium an Hochschulmeisterschaften teilgenommen haben, aber auch Studierende, die als ausgewiesene Leistungssportler auf nationaler und internationaler Ebene erfolgreich waren – darunter auch sogenannte Kaderathleten des Olympiastützpunktes Rhein-Neckar. Die studentischen Sportler repräsentierten die Universität in traditionellen Einzel- und Teamsportarten wie etwa Tennis, Judo, Hockey und Basketball, waren aber auch in weniger bekannten Disziplinen wie Lacrosse oder Floorball vertreten. Universitätsrektor Prof. Dr. Bernhard Eitel würdigte die Sportler während der Veranstaltung in der Aula der Alten Universität als "Botschafter der Universität".

Zu den jetzt ausgezeichneten Sportlerinnen und Sportlern gehört zum Beispiel Sarah Köhler, die im vergangenen Jahr bereits vom Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband für ihre zahlreichen Erfolge im Schwimmen zur Hochschulsportlerin des Jahres gewählt worden war. Die Heidelberger Jura-Studentin ist Kaderathletin des Olympiastützpunktes Rhein-Neckar wie auch die Gewichtheberin und Economics-Studentin Sabine Kusterer und die Leichtathletin Yasmin Kwadwo, die Anglistik und Geschichte an der Ruperto Carola studiert. Alle drei Sportlerinnen haben 2016 an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teilgenommen. Geehrt wurden unter anderem auch die beiden Leichtathleten Fabienne Amrhein, die das Fach Molecular Biosciences studiert und Deutsche Hochschulmeisterin über 3.000 Meter sowie über die halbe Marathondistanz wurde, sowie der Student der Sportwissenschaften Andreas Hofmann, der bei Universiade in Taiwans Hauptstadt Taipeh Silber im Speerwerfen gewann.

Sportlerehrung Uni HD Universitätsrektor Prof. Dr. Bernhard Eitel (Bildmitte) würdigte die Sportler während der Veranstaltung in der Aula der Alten Universität als “Botschafter der Universität“