Anpfiff VEREINT Kongress

Der 1. Kongress für nachhaltige Jugendförderung im Sport findet am 9. und 10. Oktober 2020 in der PreZero Arena in Sinsheim statt.

Wie lässt sich der Nachwuchs im Amateursport optimal und nachhaltig fördern? Welche Rolle können und müssen Bildung und Persönlichkeitsentwicklung im Sport spielen? Und wie gelingt eine innovative sportliche Förderung ohne den Etat eines Profivereins? Diese Fragen werden beim ersten Anpfiff VEREINT Kongress am 9. und 10. Oktober 2020 ausführlich diskutiert. Bei dem zweitägigen Kongress wird der Business-Bereich der Sinsheimer PreZero Arena in eine vierstöckige Kongresshalle verwandelt. Auf fünf Bühnen und mit über 24 Stunden Programm wird es in Fachvorträgen, Workshops und Podiumsdiskussionen um folgende Themenschwerpunkte gehen: Vereinsentwicklung, Bildungskonzepte und Sportförderung. Das Ganze mit dem übergeordneten Ziel der Stärkung der Nachwuchsförderung. Sportler, Trainer, Eltern sowie Sponsoren, Funktionäre und ehrenamtlich Engagierte sollen langfristig an den Verein gebunden werden, und dazu motiviert werden, die Jugendarbeit gemeinsam auf ein neues Level zu führen. Unter der Schirmherrschaft von Dietmar Hopp geht es an dem Freitag und Samstag um nachhaltige und ganzheitliche Jugendförderungskonzepte, die sportartenunabhängig im Vereinssport angewendet werden können.

Der Kongress richtet sich an Vereinsvertreter, Verbandsvertreter, engagierte Sportler und Vertreter des Profisports, Sport- und Bildungspolitiker, Gesellschaftswissenschaftler, Förderer der Jugend sowie Medienvertreter. 28 führende Experten aus Sport und Wissenschaft, unter anderem auch Vertreter aus Profisportvereinen, SportwissenschaftlerInnen und bekannte SportlerInnen werden auf dem Anpfiff VEREINT Kongress ihre Erfahrungen teilen. Mit Dr. Peter Görlich sowie Jennifer Kettemann und Uwe Gensheimer erzählen etwa Vertreter der TSG Hoffenheim und der Rhein-Neckar Löwen, wie sportliche Förderung bei den Topklubs der Region aussieht. Dr. Karin Fehres und Daniel Strigel bringen zudem ihre Erfahrung vom DOSB und dem Olympiastützpunkt Rhein-Neckar ein. Mit Ruder-Olympiasieger Florian Mennigen, DFB-Sportpsychologe Hans-Dieter Hermann und vielen weiteren Wissenschaftlern sind zahlreiche Experten anwesend, die über die psychologische Komponente des Sports sprechen. Darüber hinaus stellen Referenten an praktischen Beispielen vor, wie sich ihr Verein auf kreative Weise im Amateursport behauptet. Somit werden auf dem Kongress Amateure mit Profis vereint, sodass die Amateursportvereine von den Praktiken der Profis lernen können. Außerdem werden die neusten Erkenntnisse der Wissenschaft präsentiert. Der Austausch mit Gleichgesinnten steht während des Kongresses im Vordergrund.

Im Rahmenprogramm wird es einen Ausstellerbereich, ein Get-Together mit Stammtischtalk und ein Meet the Expert geben. Der Kongress von Anpfiff ins Leben e. V. ist das erste Format zum Austausch professioneller Ansätze in der Nachwuchssportförderung, bei dem mit prominenten Themen und Rednern Strategien herausgearbeitet werden, um aktuellen Herausforderungen erfolgreich zu begegnen. Hier wird insbesondere auf Trainergewinnung, Ehrenamtsmangel und Mitgliederschwund eingegangen. Der Kongress soll als Sprungbrett dienen, über das Sportvereine auf ein neues Niveau gehoben werden können und so einen Vorsprung beim Werben um Mitglieder und Sponsoren haben. Allen voran profitieren aber die Kinder und Jugendlichen, die nachhaltiger gefördert werden. Insgesamt bietet der Kongress Platz für 600 Besucher. Karten liegen preislich für beide Kongresstage zwischen 89€ und 269€ inklusive Verpflegung. Bis zum 31. Juli gibt es einen Frühbucherrabatt, mit dem es bis zu 40€ Preisnachlass gibt. Alle Informationen zum Anpfiff VEREINT Kongress gibt es hier.