Gewaltprävention im Verein

Viele Vereine, Kinder- und Jugendeinrichtungen und Schulen werden immer mehr mit Gewalt und Übergriffen aller Art konfrontiert. Medien berichten über sexuelle Übergriffe, aggressionsbereite Kinder und Jugendliche, Gewalt unter Jugendlichen, mediale Gewalt oder verschiedenste Süchte, denen Kinder und Jugendliche heute ausgesetzt sind. Auch für Sportvereine ist es daher wichtig, präventive Maßnahmen zu ergreifen.

Verantwortungsvolle Lehrer, Erzieher, Trainer und Vorstände wirken dem entgegen: Nicht Intervention, sondern Prävention sollte die Lösung sein. Eine Ausbildung zum Gewaltpräventionstrainer- und Trainerin haben in den vergangenen Jahren bundesweit über 11.000 LehrerInnen, ErzieherInnen, TrainerInnen, ÜbungsleiterInnen, Vereinsvorstände, SozialarbeiterInnen und andere Menschen aus der Kinder- und Jugendarbeit genutzt. 

Der Bundesverband „Selbstbewusst & Stark e.V.“ bietet nun diese Ausbildung auch in Heidelberg an. Der Lehrgang am Samstag, den 30. November 2019 eignet sich insbesondere für Vereinsvorstände, Trainer, Übungsleiter Lehrer, Erzieher, Referendare und Menschen in der Kinder– und Jugendarbeit.

Die Fokusthemen des Ausbilderlehrgangs sind Mobbing, Cybermobbing, mediale Gewalt, Deeskalationsstrategien, Kommunikation und Körpersprache, sexualisierte Gewalt und Kinderschutz, Selbstsicherheits- und Selbstbehauptungskurse für Kinder. Die Ausbildung findet von 10.00 Uhr bis circa 17.00 Uhr an der Agaplesion Akademie Heidelberg statt und schließt mit dem Zertifikat “Gewaltpräventionstrainer D” ab.  Die Kosten der Ausbildung belaufen sich auf 198.- Euro (inkl. allem Material, Zertifikat und Ausbildungs-DVD). Anmelden können Sie sich mit Teilnehmernamen und Rechnungsadresse per Mail an: wir@gewalt-frei-karlsruhe.de