Handball-EM 2024 kommt in die Sportregion

Sechs Spielorte für das Handball-Fest 2024 stehen fest. Darunter auch die SAP Arena in Mannheim.

Der Rahmen der Men’s EHF EURO 2024 steht: Letzten Donnerstag haben der Deutsche Handballbund und die Europäische Handball-Föderation gemeinsam die Spielorte bekanntgeben, in denen vom 10. bis zum 28. Januar 2024 das Handball-Leben pulsieren wird. Düsseldorf soll mit einem Zuschauer-Weltrekord Schauplatz des Eröffnungsspiels werden. Vorrundenspielorte der ersten Men’s EHF EURO mit 24 Teams und insgesamt 65 Spielen in einem Gastgeberland sind Berlin mit der deutschen Handball-Nationalmannschaft sowie Mannheim und München. Die Hauptrunde findet in Köln – bei erfolgreicher Qualifikation mit dem DHB-Team – sowie Hamburg statt. Köln bereitet zudem das Spielfeld für die Finalrunde und ist damit der Ort, an dem sich die Träume der EHF EURO 2024 erfüllen. 

„Ich gehe davon aus, dass die EHF EURO 2024 von zentraler Bedeutung für den Stellenwert und die Zukunft des Handballs sein wird“, sagt Michael Wiederer, Präsident der Europäischen Handball-Föderation. „In der Summe haben wir in Deutschland die besten Hallen und das begeisterungsfähigste Handballpublikum in Europa. Das zeigt sich auch jedes Jahr beim EHF FINAL4 der EHF Champions League in Köln.“ 

„Dieses Turnier wird ein Leuchtturm im Jahrzehnt des Handballs. Vorfreude stellt sich schon jetzt ein“, erklärt Andreas Michelmann, Präsident des Deutschen Handballbundes. „Es ist uns gelungen, die Standorte der EHF EURO 2024 nahezu deutschlandweit zu verteilen, so dass wir dem Handball überall eine Plattform bieten können. An dieser Stelle bedanke ich mich herzlich bei den anderen Spielorten, die viel Energie investiert und sich beworben haben, aber diesmal leider nicht zum Zuge gekommen.“

Der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen Armin Laschet: „Fleiß, Fairness und vor allem Kampfgeist – das verbinden wir mit dem Handballsport. Da ist es nur folgerichtig, dass die Handball-Europameisterschaft in Deutschland auch zu uns nach Nordrhein-Westfalen kommt! Das Eröffnungsspiel und die Finalrunde werden in unseren Arenen in Köln und Düsseldorf ausgetragen. Mit der großen Begeisterung für den Sport in unserem Land werden wir uns als perfekter Gastgeber für dieses hochkarätige Turnier präsentieren. Und die Fans können schon einmal notieren: Der Handball-Europameister 2024 wird in jedem Falle im Sportland Nummer 1, in Nordrhein-Westfalen, gekürt.“

Von der Idee 2016 über die Vergabe 2018 in Glasgow bis hin zur Bekanntgabe der Spielorte am heutigen 10. Juni 2021: Die EHF EURO 2024 ist als visionäres Projekt gestartet und gewinnt Konturen. „Wir planen das Eröffnungsspiel in einem Fußballstadion. Düsseldorf soll mit 50.000 Fans und einem damit erfolgreichen Weltrekordversuch den Rahmen für eine fantastische EHF EURO 2024 setzen“, erklärt Mark Schober, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Handballbundes. „Alle Arenen fassen mehr als 10.000 Zuschauer. Wir möchten den teilnehmenden Teams und deren Fans und allen Handball-Interessierten eine großartige Bühne bauen.“ Die deutsche Handball-Nationalmannschaft beginnt ihren Weg in Düsseldorf, bestreitet die Vorrunde in Berlin und soll dann ab der Hauptrunde in ihrem Kölner Wohnzimmer weiter erfolgreich sein. 

„Die EHF EURO ist das unbestrittene Flaggschiff unserer Nationalmannschaftwettbewerbe. Sie begeistert Hunderttausende in den Hallen und Millionen vor den Fernsehbildschirmen, und sie ist die Plattform für unsere Sponsoren und Partner“, sagt Martin Hausleitner, EHF-Generalsekretär. „Die EHF EURO 2024 in Deutschland bringt alle Voraussetzungen mit, in diesen Bereichen neue Maßstäbe und Rekorde zu setzen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit dem DHB in der Zeit bis zum Januar 2024.“

Mannheim: 

Name der Arena: SAP Arena 

Kapazität: 13.200 Zuschauer*innen 

Handball-Historie: Die 2005 eröffnete SAP Arena war bereits 2007 Schauplatz der Männer-Weltmeisterschaft. Die deutsche Handball-Nationalmannschaft spielte bisher elf Mal in der Heimat der Rhein Neckar Löwen auf und zog dabei mehr als 100.000 Zuschauer*innen an. Seit 2005 fanden in der SAP Arena 1.650 öffentliche Events mit über 13 Millionen Besuchern statt. 

Programm 2024: Vorrunde 

Zitate: 

Dr. Peter Kurz, Oberbürgermeister der Stadt Mannheim: „Es freut mich außerordentlich, dass die SAP Arena bei der Bewerbung um die Men’s EHF EURO 2024 den Zuschlag erhalten hat. Ich bin mir sicher, dass wir uns schon jetzt in Mannheim auf ein großartiges internationales Sportereignis freuen können.“ 

Daniel Hopp, Geschäftsführer der SAP Arena: „Die SAP Arena und die Stadt Mannheim sind bereit für das nächste internationale Handballturnier nach der WM 2007. Besonders nach der WM-Absage 2019 war die Enttäuschung groß. Umso stolzer sind wir nun, die Men’s EHF EURO 2024 in die Metropolregion Rhein-Neckar zu holen. Die Vorfreude ist bereits jetzt unbeschreiblich.“ 

Quelle: Deutscher Handballbund.

Foto: Sascha Klahn Michael Wiederer, EHF-Präsident, und DHB-Präsident Andreas Michelmann. - Foto: Sascha Klahn