SparkassenCup 2019

Der SV Sandhausen richtet in der Winterpause am 4. und 5. Januar 2019 das 19. Rhein-Neckar-Hallenfußballturnier um den SparkassenCup aus. Das Eröffnungsspiel bestreiten am Freitag, 04.01. um 17 Uhr Gastgeber SV Sandhausen und TuS Mechtersheim.

Mit dabei sind wieder namhafte Teams aus der Metropolregion Rhein-Neckar wie Zweitligist SV Sandhausen, die Regionalligisten FC-Astoria Walldorf, VfR Wormatia Worms und SV Waldhof Mannheim sowie Teams aus der Oberliga, Verbandsliga und Landesliga.

Ebenso qualifizieren sich die Gewinner des 1603-Cup Bammental (26. - 28. Dezember 2018) und des Martin-Schuhmacher-Gedächtnisturnier Eppelheim (29. - 30. Dezember 2018) für den SparkassenCup.

Teilnehmerfeld:
SV Sandhausen (2. Bundesliga), SV Waldhof Mannheim, Wormatia Worms und FC-Astoria Walldorf (Regionalliga Südwest), TuS Mechtersheim und TSG Pfeddersheim (Oberliga Südwest), VfR Mannheim und SV 98 Schwetzingen (Verbandsliga Nordbaden), FC Victoria Bammental, ASV/DJK Eppelheim, FV Brühl, VfB St. Leon, Spvgg 06 Ketsch und ASC Neuenheim 1978 (Landesliga Rhein-Neckar)

Die Vorrunde wird am Freitagabend, den 04. Januar, sowie am Samstagvormittag (05. Januar) in vier Vierer-Gruppen ausgespielt:

Gruppe A: SV Sandhausen, TuS Mechtersheim, ASV/DJK Eppelheim und Spvgg 06 Ketsch
Gruppe B: SV Waldhof Mannheim, TSG Pfeddersheim, VfB St. Leon und Qualifikant Eppelheim
Gruppe C: Wormatia Worms, SV 98 Schwetzingen, ASC Neuenheim 1978 und Qualifikant Bammental
Gruppe D: FC-Astoria Walldorf,  VfR Mannheim, FC Victoria Bammental und FV Brühl

Am Samstag, den 05. Januar, beginnt etwa um 16:35 Uhr die Finalrunde. In den Viertelfinals kommt es zum Überkreuzvergleich zwischen den Gruppenersten und -zweiten. Das Halbfinale ist für 18:10 Uhr angesetzt, das Finale soll um 20 Uhr angepfiffen werden.

Zwischendurch findet ein Fanwettbewerb sowie zwei Einlagen der Luftartisten des "Circus Peperoni" statt.

Weitere Informationen gibt es unter https://www.sparkasse-heidelberg.de/sparkassencup.

Bild: Sparkasse Heidelberg Bild: Sparkasse Heidelberg