Über Frankenthal zur WM

Das Badminton-Länderspiel Deutschland-Schottland in Frankenthal könnte zur wichtigen WM-Vorbereitung aufsteigen.

Am Montag, den 6. April 2020 (Beginn 18:45 Uhr) präsentiert der TSV Eppstein das Badminton-Länderspiel gegen die Bravehearts aus Schottland in der Frankenthaler Sporthalle am Kanal. Am Tag darauf stehen sich beide Mannschaften noch einmal, in dann allerdings veränderter Aufstellung, im hessischen Bad Hersfeld gegenüber.

Nach einer Pause von mehr als 15 Jahren kommen mit den Badminton-Bravehearts aus Schottland Akteure einer der europäischen Traditionsländer dieser Sportart wieder nach Deutschland. Die Schotten haben nach intensiver und erfolgreicher Arbeit ihr andauerndes Leistungstief hinter sich gelassen und machen wieder mit respektablen Plätzen in Europa und im Weltbadminton auf sich aufmerksam.

Im Weltbadminton gibt es neben den Europa- und Weltmeisterschaften der Mixed-Teams auch die Europa- und Weltmeisterschaften der getrennten Damen- und Herrenteams. Aufgrund der terminlichen Konstellation zwischen den Europameisterschaften der Frauen- und Herrenmannschaften vom 11. bis 16. Februar 2020 in Lievin (Frankreich) und den entsprechenden Weltmeisterschaften vom 16. bis 24. Mai 2020 im dänischen Aarhus könnten den Länderspielen gegen Schottland noch eine besondere Bedeutung zuteilwerden. Da sich bei den Europameisterschaften jeweils die besten 4 Damen- und Herrenmannschaften für die WM in Aarhus qualifizieren, kann man fast davon ausgehen, dass die deutschen Teams diese Qualifikation schaffen, und somit WM-Teilnehmer werden.

In der Badminton-Hochburg Frankenthal kann damit der ausrichtende Verein TSV Eppstein mit dem Team um Badminton-Abteilungsleiter Carsten Wegner und Sportwart Carsten Friedrich nach der erfolgreichen Organisation des Jugendländerspieles gegen Frankreich am 9. Oktober 2016 nun erstmalig ein sogenanntes A-Länderspiel präsentieren.

AEP Agenturchef Heinz Bußmann ist einer der erfahrensten Ausrichter von Badmintonevents in Europa. Er hat deutschlandweit inzwischen 116 Länderspiele in Zusammenarbeit mit örtlichen Badmintonclubs sowie diverse hochkarätige Turniere erfolgreich ausgerichtet. Abteilungsleiter Carsten Wegner dazu: „Es lag uns am Herzen unsere schöne Sportart Badminton in unserer Stadt und in der Region noch einmal durch eine hochkarätige Veranstaltung zu präsentieren. Wir sind sehr froh, dieses mit einem Knüller, einem A-Länderspiel, und das auch noch mit professioneller Unterstützung, hier realisieren zu können. Eine bessere Werbung für Badminton und unseren Verein kann man sich doch kaum vorstellen. Diese weltweit schnellste Rückschlagsportart erfreut sich in allen Altersklassen, im Hobby- und im Mannschaftssportbereich, allerhöchster Beliebtheit. Wir hoffen mit diesem Länderspiel diese Popularität noch weiter und intensiver auf die Sportjugend und einen sportinteressierten Personenkreis in unserer Region zu übertragen.“

Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Tickets gibt es hier oder an allen RESERVIX oder AD-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen in ganz Deutschland.

 

 

Foto: Frank Friedrich Badminton-Nationalspieler Kai Schäfer