Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

Logo

Info-Post

Ausgabe 07-2021

Liebe Mitglieder und Freunde der Sportregion Rhein-Neckar,

nachdem der SportAward Rhein-Neckar 2020 abgesagt werden musste, freue ich mich sehr, dass er dieses Jahr am 15. November im Mannheimer Rosengarten stattfinden wird. Damit setzen wir gerade jetzt ein positives Zeichen für den Sport und seine Akteure. Sportlerinnen, Sportler, Sportvereine und Ehrenamtliche aus unserer Region haben in den letzten Jahren Großartiges geleistet. Neben herausragenden sportlichen Erfolgen wird daher beim SportAward Rhein-Neckar auch das beispielhafte Wirken der Vereine und Ehrenamtlichen gewürdigt.

Am 15. November werden auch die Athletinnen und Athleten des Team Tokio Metropolregion Rhein-Neckar im Rahmen einer offiziellen Welcome-Back Party gefeiert. Die Metropolregion Rhein-Neckar entsandte in diesem Jahr mehr Athletinnen und Athleten zu den Olympischen und Paralympischen Spielen als je zuvor und macht insgesamt 8% des deutschen Teilnehmerfelds aus. Trotz der ungewöhnlichen Situation in diesem Jahr wünsche ich allen Athletinnen und Athleten viel Erfolg und verletzungsfreie Spiele.

Die Juli-Ausgabe der Info-Post bringt zahlreiche Möglichkeiten für Sportvereine und Ehrenamtliche, sich für eine Förderung durch Projekte wie dem BASF Hilfsfonds Ehrenamt oder der Initiative Sportverein der Zukunft zu bewerben. Außerdem laden wir gemeinsam mit den German Volunteers zur Infoveranstaltung „Digitaler Neustart im Ehrenamt“ am 12. August ein. Weitere spannende Neuigkeiten aus dem Sport in der Region gibt es wie immer in den zwei Rubriken Sportregion-News und Netzwerk-News. Ich wünsche viel Vergnügen beim Lesen dieser Juli-Ausgabe der Sportregion Info-Post!

Mit sportlichen Grüßen aus Rhein-Neckar,

 
Stephanie Wirth
Geschäftsführerin

Trenner

Sportregion-News

SportAward Rhein-Neckar findet am 15. November 2021 statt

Foto: Peter Vogel
Foto: Peter Vogel

Am 23. Juli fand unsere Kickoff-Pressekonferenz zum SportAward Rhein-Neckar im Ella & Louis Rosengarten Mannheim statt.

Der SportAward Rhein-Neckar wird alle zwei Jahre für herausragende sportliche Leistungen vergeben. Die Sportregion Rhein-Neckar würdigt damit die besten Spitzensportler, Nachwuchsathleten, Teams und Trainer der Metropolregion.

Auf der Pressekonferenz wurde das Konzept für den 6. SportAward Rhein-Neckar präsentiert, welcher am 15. November 2021 stattfindet. Als Podiumsgäste sprachen Prof. Eckart Würzner (Vorsitzender Sportregion Rhein-Neckar e.V.), Ralf Eisenhauer (Sportbürgermeister Mannheim), Nicolai Kornhass (Team Tokio) und Frank Schlageter (S.I.M. Marketing).

Nach Verschiebung der Sportlerehrung im Jahr 2020 wollen Initiator Sportregion Rhein-Neckar e.V. und Veranstalter S.I.M. Marketing mit der Durchführung des Events den Sport und seine gesellschaftliche Bedeutung hochhalten. Der SportAward Rhein-Neckar stellt zugleich die offizielle Welcome-Back Party für die Athletinnen und Athleten des Team Tokio Metropolregion Rhein-Neckar dar.

Weitere Punkte der Pressemeldung im Überblick:

  • Ein positives Zeichen für den Sport
  • Umfassendes Hygienekonzept
  • Stars zum Anfassen
  • Zentrale Werte des Sports werden geehrt
  • Offizielle Welcome-Back Party des Team Tokio
  • Alles inklusive
> Mehr erfahren
Trenner

Sportregion-News

Austausch mit Bundesligisten der Metropolregion Rhein-Neckar


„Was sagt Ihr zu unserer Vision?“

Das haben wir diesen Monat die Bundesligisten der Metropolregion Rhein-Neckar in einer offenen Videokonferenz zur geplanten Videoplattform für den regionalen Sport gefragt.

Nachdem Sportregion-Geschäftsführerin Stephanie Wirth die Beweggründe der Idee sowie den aktuellen Umsetzungsstand in Zusammenarbeit mit unseren Partnern Alugha und GO7 AG vorgestellt hat, ging es in den offenen Austausch. Die (Video-)Plattform soll allen Sportvereinen der Metropolregion Rhein Neckar als Tool zur Bekanntmachung und zum Netzwerken dienen. Insbesondere weniger medienwirksame Vereine und Sportarten sollen so in das Rampenlicht der Öffentlichkeit gerückt und die vielfältige Sportlandschaft der Metropolregion Rhein-Neckar sichtbarer gemacht werden.

Wie zufrieden sind die Bundesligisten mit Ihrer derzeitigen Reichweite? Welche Rolle spielt die Produktion von Video-Content? Und welchen Mehrwert müsste ein regionales Videoportal den Vereinen bieten? Das Feedback zum Sportportal der Metropolregion Rhein-Neckar der knapp 15 Teilnehmenden aus insgesamt neun verschiedenen Sportarten fiel durchweg positiv aus. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die uns durch ihre guten Ideen, Anregungen und kritische Nachfragen weitergebracht haben.

Trenner

Sportregion-News

Digitaler Neustart im Ehrenamt mit den German Volunteers


Wir alle fiebern einem baldigen Neustart für den Sport in unserer Region entgegen – mit Wettkämpfen, Festen, Events und vor allem wieder mit Publikum! Damit dies gelingen kann, wird es mehr brauchen, als ein Weiter-wie-gehabt.

Vielmehr sollten wir das Momentum der Krise auch als Chance sehen, bestehende Strukturen zu überdenken und neue Wege auszuprobieren. Deshalb freuen wir uns, dass die gemeinnützige Organisation GERMAN VOLUNTEERS gerade jetzt mit einer innovativen Lösung für den so wichtigen Bereich des Ehrenamts an den Start geht, und für die Pilotierung ihres Projekts unsere lebendige und vielseitige Sportregion Rhein-Neckar gewählt hat!

Wir laden Euch herzlich ein, am Donnerstag, den 12. August 2021 von 16:00 bis 17:30 Uhr die German Volunteers und die neue Plattform für Volunteering im Sport bei einer spannenden Infoveranstaltung kennenzulernen!

Worum geht es?

Nach dem bewährten Vorbild der Swiss Volunteers wird die deutsche Partnerorganisation ab diesem Herbst in unserer Region eine Plattform für Volunteering anbieten, die das Ehrenamt im Sport auf verschiedene Weise fördert:

  • Mit einem Volunteer-Portal im Internet wird ein zeitgemäßer Zugang geschaffen, um mehr Menschen und neue Zielgruppen für freiwilliges Engagement und Ehrenamt im Sport zu gewinnen.
  • Eine Organisations-Software, zugeschnitten auf die Bedürfnisse im Sport, ermöglicht es kleinen wie großen Veranstaltern, ihre Freiwilligeneinsätze vollständig, effizient und rechtskonform (DSGVO) zu organisieren.
  • Ein gemeinsamer, veranstaltungsübergreifender Volunteer-Pool wird aufgebaut, über den jeder Veranstalter Zugriff auf mehr freiwillige Helfer:innen und deren Qualifikationen erhält.

Wer ist angesprochen?

Die neue Volunteer-Plattform richtet sich an alle in der Region, denen der Sport und das Ehrenamt am Herzen liegen:

  • Kommunen und öffentliche Organisationen kennen die wichtige Rolle freiwilligen Engagements für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und profitieren von neuen, digitalen Organisationsformen.
  • Sportvereine und -verbände finden Unterstützung bei den Herausforderungen der Digitalisierung, der Rekrutierung und Organisation von freiwilligen Helfer:innen.
  • Unternehmen und Stiftungen bietet GERMAN VOLUNTEERS die Möglichkeit, sich für das Ehrenamt in der Sportregion zu engagieren und mit diesem wertebasierten Engagement sichtbar zu werden.

Zur Anmeldung geht es hier: https://forms.gle/RPJv8KVdUEYjEUMz7

Trenner

Sportregion-News

Besuch beim Karate Centrum Rhein-Neckar e.V.


Diesen Monat war Sportregion-Geschäftsführerin Stephanie Wirth zu Besuch bei unserem neuen Mitglied, dem Karate Centrum Rhein-Neckar e.V. in Dielheim.

Wir sind beeindruckt von dem einzigartigen Engagement, dem ganzheitlichen Ansatz, aber auch von den weiteren Ideen, Zielen und Visionen. Es ist großartig, so ein erfolgreiches Leistungszentrum in der Region zu haben. Vielen Dank an den Geschäftsführer Volker Harren für die interessanten Einblicke. Wir wünschen Euch weiterhin viel Freude und Erfolg bei Eurer Arbeit!

Trenner

Sportregion-News

Zu Besuch beim Hotel-Restaurant Neckarperle


Außerdem war das Team der Sportregion Anfang Juli bei unserem Mitglied, dem Hotel - Restaurant Neckarperle zu Gast.

Wir danken dem Inhaber Niko Paul und seinem Team für den wunderschönen Abend und einen Top-Service! Die Neckarperle ist ein echter Geheimtipp in der Metropolregion Rhein-Neckar.

Trenner

Netzwerk-News

„Wir schaffen was“ – jetzt 365 Tage im Jahr sichtbar

Foto: Kanuclub Lampertheim / ZMRN e. V.
Foto: Kanuclub Lampertheim / ZMRN e. V.

Die neue Ehrenamtsplattform www.wir-schaffen-was.de ist live!

Dort könnt Ihr #wirschaffenwas im neuen Gewand und mit vielen neuen Funktionen entdecken.

Die Metropolregion Rhein-Neckar möchte das Ehrenamt in der Region sichtbarer machen, es stärken und es noch besser vernetzen. Denn das Ehrenamt ist eine Stärke der Region und steht für Offenheit und Lebensqualität.

Bislang stand die Adresse www.wir-schaffen-was.de allein für den seit 2008 alle zwei Jahre stattfindenden Metropolregion Rhein-Neckar Frewilligentag mit regelmäßig mehreren Tausend Teilnehmern in gleichzeitig drei Bundesländern der größte Freiwilligentag in Deutschland. Die nun freigeschaltete neue Plattform soll Freiwilligen künftig dabei helfen, Ehrenamtsmöglichkeiten in ihren und den angrenzenden Kommunen, auch länderübergreifend, zu entdecken und wahrzunehmen. Darüber hinaus sollen gemeinnützige Organisationen dabei unterstützt werden, ihre Initiativen und Projekte überregional zu veröffentlichen. Kommunen will man helfen, ihre Angebote ebenfalls sichtbar zu machen und Unternehmen eine Sichtbarkeit für z. B. Unterstützungsprogramme bieten.

„Die neue Plattform soll Anreize bieten und Vernetzung schaffen, um das gute Zusammenleben in unserer Region mitzugestalten. Je mehr Menschen sich aktiv einbringen, desto eher können Projekte erfolgreich realisiert werden", erklärt Kirsten Korte, ZMRN-Geschäftsführerin. Jetzt reinklicken und die vielen Ehrenamtmöglichkeiten in unserer Region entdecken: www.wir-schaffen-was.de

> Mehr erfahren
Trenner

Netzwerk-News

Foto: © Rhein-Neckar
Foto: © Rhein-Neckar

BASF hat den „Helping Hands Hilfsfonds Ehrenamt“ mit einer Gesamtsumme von 150.000 Euro aufgelegt!

Mit dem Fonds werden Vereine aus den Bereichen Sport, Soziales, Bildung und Kultur in der Metropolregion Rhein-Neckar unterstützt, die durch die Pandemie in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind. Wurde auch Euer Verein von der Pandemie hart getroffen?

Dann stellt einen Antrag und sichert Euch die Chance auf die unkomplizierte Soforthilfe. Die Förderung ist nicht an ein Projekt gebunden. Es genügt, dass Ihr glaubhaft darstellt, dass die finanzielle Notlage des Vereins durch die Corona-Pandemie ausgelöst wurde.

Was sind die Voraussetzungen?

  • Euer Verein ist gemeinnützig und in den Bereichen Sport, Soziales, Bildung und Kultur aktiv.
  • Der Vorstand besteht aus ehrenamtlich tätigen Mitgliedern

Bis zum 25.10.2021 könnt Ihr das Antragsformular unter www.basf.de/hilfsfonds ausfüllen und per E-Mail oder per Post wegschicken.

> Mehr erfahren
Trenner

Netzwerk-News

Bewerbungsendspurt Sportverein der Zukunft


Noch bis zum 13. August könnt Ihr Euch für die Initiative „Sportverein der Zukunft“ bewerben!

Dank des Digital-Checks können die Sportvereine des Badischen Sportbundes Nord, des Sportbundes Pfalz sowie der Sportkreise Bergstraße (Hessen) und Worms (Rheinhessen) erstmalig ihren digitalen Entwicklungsstatus bestimmen lassen. Dieser stellt zugleich die Bewerbung für die Initiative "Sportverein der Zukunft" dar. Hierzu erhaltet Ihr direkt nach dem Ausfüllen einen Ergebnisbericht zum digitalen Status quo und erste wertvolle Anregungen für Eure digitale Weiterentwicklung.

> Mehr erfahren
Trenner

Netzwerk-News

Team Tokio

Foto: Team Tokio Metropolregion Rhein-Neckar
Foto: Team Tokio Metropolregion Rhein-Neckar

Ihr wollt keine Olympia-Meldungen der Athletinnen und Athleten aus der Metropolregion Rhein-Neckar mehr verpassen?

Das Team Tokio Metropolregion Rhein-Neckar bietet einen WhatsApp-Broadcast Service an, bei dem Ihr garantiert keine Meldungen aus Tokio rund um die Athlet*innen aus der Region verpasst! Live-Ergebnisse und O-Töne der Athlet*innen werden direkt nach Wettkampfende zusammengetragen und in der Gruppe veröffentlicht. Alle Olympiafans können so Teil der Gruppe werden: Einfach über den Whatsapp Messenger die Nachricht: "START" an folgende Handy-Nr. senden und los geht´s: 0174-130 757.

Trenner

Netzwerk-News

Das Racket Center Nußloch gewinnt Mittelstands-Award

Foto: Racket Center Nußloch.
Foto: Racket Center Nußloch.

Unser Mitglied und Partner, die Racket Center Nußloch GmbH & Co. KG gewinnt den LEA Mittelstands-Award 2021.

Wir sprechen dem Team rund um Herrn Dr. Zimmermann unsere herzlichsten Glückwünsche aus!

Die Sportanlage in der Metropolregion Rhein-Neckar fördert seit zwölf Jahren in Äthiopien die Organisation „Tariku and Desta Kids` Education through Tennis“. Kinder, die aus einem sehr armen Umfeld stammen, erhalten dort die Möglichkeit, ihre sportlichen Fähigkeiten zu testen. Im Mittelpunkt aber stehen die schulische Förderung und das Sozialverhalten. Das Racket Center hat einen Förderverein gegründet, der die Organisation finanziell unterstützt. Er ermöglicht den äthiopischen Kindern und Trainern auch regelmäßig Besuche in Nußloch. Der undotierte Preis der Caritas, Diakonie und Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus in Baden Württemberg steht unter dem Motto „Leistung – Engagement – Anerkennung“ (Lea). Wir freuen uns, dass das TDKET-Projekt seine verdiente Anerkennung erhält und sind dankbar für das überwältigende Engagement hier in unserer Sportregion Rhein-Neckar!

> Mehr erfahren
Trenner

Netzwerk-News

Ferien am Ort


In Kooperation mit der Sportjugend Rheinland-Pfalz veranstaltet unser Mitglied, der 1.FFC 08 Niederkirchen e.V., vom 23.08. bis zum 26.08.2021 die traditionelle Ferien am Ort-Aktion in den Sommerferien für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren.

Nachdem aufgrund der Corona-Pandemie das Fußballcamp in den Osterferien abgesagt werden musste, freut sich der 1. FFC Niederkirchen, dass sie in diesem Sommer wieder durchstarten können. Der Termin gilt erst einmal unter Vorbehalt, da sich an die aktuellen Corona-Verordnung des Landes RLP gehalten werden muss.

Anmeldungen sind bis zum 13. August möglich!

Bei den Feriencamps wird den Kindern kein festes Programm vorgesetzt, vielmehr erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit zur aktiven Programmmitgestaltung. Außerdem steht auch ein tägliches Fußballtraining von den lizenzierten Trainern auf dem Plan. Ein warmes Mittagessen, sowie Obst und Getränke sind im Preis inkludiert.

Das Camp findet von 23.08. – 26.08.2021 täglich von 10.00 - 16.30 Uhr statt. Die Betreuer sind von 9.00 – 17.00 Uhr auf dem Sportgelände, frühere Betreuung nach Absprache möglich. Die Teilnahmegebühr für die 4 Tage beträgt 79,- € inkl. Verpflegung (Getränke, warmes Mittagessen und Obst) und einem Ferien-am-Ort-Shirt. Mitglieder des 1. FFC 08 Niederkirchen und Geschwisterkinder erhalten einen Rabatt von 10,- €.

> Mehr erfahren
Trenner

Netzwerk-News

Special Olympics Landes-Sommerspiele vom 13.-16. Juli 2022 in Mannheim

Foto: Alexander Seeboth
Foto: Alexander Seeboth

Der neue Termin für die Special Olympics Baden-Württemberg Landes-Sommerspiele steht fest.

Das große Sportfest mit Athletinnen und Athleten mit geistiger und mehrfacher Behinderung, das coronabedingt 2021 nicht stattfinden konnte, soll nun vom 13. bis 16. Juli 2022 in Mannheim stattfinden. Die Vorfreude auf die Spiele im kommenden Jahr ist gewaltig: bei Veranstaltern, Partnern und natürlich den Athletinnen und Athleten. Ein paar Dinge werden anders sein als sonst. Erstmals wird ein Samstag als Veranstaltungstag in das Programm eingebunden. Insgesamt wird auf Flexibilität beim Ablauf sowie speziell entwickelte Konzepte für Organisation, Sportprogramm und Streaming gesetzt. Dazu gehört die Überlegung, die Eröffnungsfeier auch digital abzuhalten.

> Mehr erfahren
Trenner

Netzwerk-News

Marathon Deutsche Weinstraße 2022


Jetzt für den Marathon Deutsche Weinstraße 2022 anmelden!

Obwohl das Anmeldeportal erst seit wenigen Tagen freigeschaltet ist, sind jetzt schon über 1000 Plätze weg – von 3500 insgesamt. „Das ist ein neuer Rekord. Halbmarathon und Duo-Marathon sind immer beliebt und die Startplätze schnell vergeben. Aber so schnell ging es noch nie“, ist die sportliche Leiterin Ute Turznik von der TSG Grünstadt begeistert. Der Marathon Deutsche Weinstraße hat Tradition: Von Bockenheim bis Bad Dürkheim und zurück geht es dann wieder durch die schöne Landschaft zwischen Haardtrand und Rhein entlang der Deutschen Weinstraße. Veranstaltet wird der Marathon von der Kreisverwaltung Bad Dürkheim, ausgerichtet von den Vereinen TSG Grünstadt und TSV Bockenheim alle zwei Jahre – mittlerweile zum 12. Mal.Wer am 10. April 2022 dabei sein will, sollte sich schnellstmöglich anmelden.

> Mehr erfahren
Trenner

Die Initiativen des Vereins Sportregion Rhein-Neckar e.V. werden unterstützt von:

Sportregion Rhein-Neckar e.V. - Partner