Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

Logo

Info-Post

Ausgabe 08-2021

Liebe Mitglieder und Freunde der Sportregion Rhein-Neckar,

der August war ein Monat voller sportlicher Erfolge. Das Team Tokio Metropolregion Rhein-Neckar leistete mit drei Medaillen und insgesamt 25 Top Ten-Platzierungen den bislang stärksten Beitrag zum deutschen Medaillenspiegel. Ich gratuliere allen Athletinnen und Athleten des Team Tokios zu diesem tollen Ergebnis bei den olympischen Spielen!

Der Herbst geht sportlich weiter: mit dem SportAward Rhein-Neckar am 15. November 2021. Der Sportregion Rhein-Neckar ist es in diesem Jahr ein besonderes Anliegen, das außerordentliche Engagement der Sportvereine und Ehrenamtlichen in der Corona-Pandemie zu würdigen. Daher suchen wir in den Kategorien „Top Vorbild - Verein“ und „Top Vorbild - Ehrenamt“ die Corona-Helden des Sports. Hat sich Ihr Sportverein durch beispielhafte und solidarische Aktionen in der Pandemie hervorgebracht? Gibt es einen Ehrenamtlichen, der in Ihren Augen für seine/ihre Arbeit mehr Anerkennung verdient? Dann bewerben Sie sich noch bis zum 10. September. Die Sieger in beiden Kategorien werden am 15. November im Mannheimer Rosengarten mit dem SportAward 2021 feierlich geehrt.

In dieser Info-Post Ausgabe erfahren Sie außerdem, wie Sie für Ihren Sport-Liebling aus der Region abstimmen können. Weitere Neuigkeiten aus dem Netzwerk sind unten zusammengefasst. Ich wünsche viel Vergnügen beim Lesen dieser August-Ausgabe der Sportregion Info-Post!

Mit sportlichen Grüßen aus Rhein-Neckar,

 
Stephanie Wirth
Geschäftsführerin

Trenner

Sportregion-News

Corona-Helden des Sports gesucht

Foto: Thomas Henne
Foto: Thomas Henne

Jetzt bewerben und Corona-Held des Sports werden!

Vereine und Ehrenamtliche aus der Metropolregion Rhein-Neckar können sich noch bis zum 10. September für die Auszeichnung bewerben.

Der SportAward Rhein-Neckar 2021 zeichnet Corona-Engagement mit den Kategorien “Top Vorbild – Verein” und “Top Vorbild – Ehrenamt” aus. Sportvereine und Ehrenamtliche aus der Metropolregion Rhein-Neckar leisteten trotz vieler Herausforderungen durch die Pandemie Außerordentliches. Ihr beispielhaftes Wirken wird im Rahmen der größten Sportlerehrung der Region, dem SportAward Rhein-Neckar, am 15. November 2021 in zwei Award-Kategorien "Top Vorbild Verein" und "Top Vorbild Ehrenamt" ausgezeichnet.

Ist Ihr Sportverein das Top Vorbild aus der Metropolregion Rhein-Neckar? In Zusammenarbeit und mit großzügiger Unterstützung der BKK Pfalz haben alle Vereine aus der Metropolregion Rhein-Neckar die Gelegenheit, sich mit ihrem außergewöhnlichen Corona-Projekt und gesellschaftlichem Engagement während der Corona-Zeit für die Kategorie “Top Vorbild – Verein” zu bewerben. Zudem wird das “Top Vorbild – Ehrenamt”, präsentiert von Hilton Garden Inn Mannheim ausgezeichnet. Damit werden Ehrenamtliche - engagierten Funktionäre, stille Helfer und treue Seelen - geehrt, die sich in dieser besonderen Zeit mit innovativen, kreativen oder hilfreichen Ideen für den Sport und darüber hinaus eingesetzt haben. Welcher ehrenamtliche Helfer bzw. Helferin verdient in Ihren Augen mehr Anerkennung?

Jetzt bewerben! Per aussagekräftiger Online-Bewerbung und optionalem 60-sekündigen Bewerbungsvideo können sich alle Sportvereine aus der Metropolregion Rhein-Neckar bewerben. Ehrenamtliche können von ihrem Verein und Sportkreis vorgeschlagen werden oder sich selbstständig bewerben. Der Bewerbungsschluss ist der 10. September 2021. Alle Informationen zur Bewerbung finden Sie auf der Website des SportAward Rhein-Neckar unter: https://sportawardrheinneckar.de/top-vorbild-ehrenamt/ und https://sportawardrheinneckar.de/top-vorbild-verein/

> Mehr erfahren
Trenner

Sportregion-News

Publikumsliebling gesucht

Foto: Thomas Henne
Foto: Thomas Henne

Beim SportAward Rhein-Neckar 2018 wurde Marathon-Läuferin Fabienne Königstein zum engelhorn sports Publikumsliebling gewählt.

Wer darf die Trophäe nun beim SportAward Rhein-Neckar 2021 mit nach Hause nehmen? Das entscheidet Ihr! Sendet Euren Vorschlag bis spätestens 22. September hier ein und verhelft Eurem Sport-Liebling damit zur Wahl als engelhorn sports Publikumsliebling und zur begehrten SportAward-Trophäe. Unter allen Einsendungen werden Einkaufsgutscheine für das Mannheimer Sporthaus engelhorn sports sowie Tickets für den SportAward Rhein-Neckar am 15.11.2021 im Mannheimer Rosengarten verlost.

Trenner

Netzwerk-News

„Keine Angst vorm schwarzen Mann! Rassismus, Sport und Integration“


Filmabend mit Podiumsdiskussion

Das Bundesprogramm Integration durch Sport (IdS) im Badischen Sportbund Nord zeigt die Dokumentation „Keine Angst vorm schwarzen Mann! Rassismus, Sport und Integration“. Begleitet wird Assan Jallow, ein junger Geflüchteter aus Gambia, der als leidenschaftlicher Spieler und Jugendtrainer schnell Anschluss in der Gemeinschaft des ATSV Kleinsteinbach nahe Karlsruhe findet. Alltagsrassismus und Diskriminierung machen ihm aber ebenso Probleme, wie seine Verpflichtung seine Ausbildung erfoglreich abzuschließen, um nicht ausgewiesen zu werden.

Mit Vortrag von Florence Brokowski-Shekete, Schulamtsdirektorin in Mannheim und Autorin von „Mist, die versteht mich ja! Aus dem Leben einer schwarzen Deutschen“ und anschließender Podiumsdiskussion, u.a. mit Sven Wolf, Vizepräsident für gesellschaftliche Verantwortung des Badischen Fußballverbands und Eberhard „Ebse“ Carl, ehemaliger Bundesliga-Profi beim Karlsruher SC, der sich heute als Integrationsmanager im Landkreis Calw verschiedene Sport- und Fußballangebote für junge Geflüchtete umsetzt.

Wo?
Der genaue Veranstaltungsort kann coronabedingt erst im September bekannt gegeben werden und wird allen Angemeldeten rechtzeitig mitgeteilt.

Wann?
30.09.2021. 18:00 Uhr

Ansprechperson
Bärbel Nagel
Tel. 0721/180 827
b.nagel[at]badischer-sportbund.de

Anmeldung bis 23.09.2021 erforderlich per Mail oder unter badischer-sportbund.de (Bildung, Integration durch Sport)

> Mehr erfahren
Trenner

Netzwerk-News

Bilanz aus Tokio

Foto: Alex Grüer / Repro C. Sonn
Foto: Alex Grüer / Repro C. Sonn

2x Gold, 1x Bronze, 7x Platz 4, 15x Platz 5-10

Die Spiele der XXXII. Olympiade in Tokio sind Geschichte und die Metropolregion Rhein-Neckar hatte noch nie einen größeren Anteil an den Erfolgen der deutschen Olympiamannschaft.

An vorderster Stelle stehen die beiden Goldmedaillisten Malaika Mihambo und Max Lemke. Die nach Europameister- und Weltmeistertitel jetzt als Olympiasiegerin gekrönte Weitspringerin erreichte mit genau sieben Metern das langersehnte Ziel. Der Kanute, der als dreimaliger Serienweltmeister zu den Spielen reiste, zeigte am letzten Tag der Wettkämpfe im Vierer-Kajak eine Top-Leistung und erkämpfte Gold. Der mit der Bronzemedaille belohnte Ringer Denis Kudla wiederholte seinen Erfolg von Rio de Janeiro 2016 und errang nach denkbar knappem Ausscheiden im Halbfinale sensationell den Treppchen-Platz in Tokio.

OSP-Präsident Dr. Martin Lenz freut sich: „Noch nie war der Beitrag der Region zur Medaillenspiegel-Position des Team Deutschland stärker. Mit drei Medaillen, zahlreichen Bestleistungen und insgesamt 25 Top Ten-Platzierungen können alle 37 Athletinnen und Athleten stolz auf sich und ihre Leistungen sein.“

Wir gratulieren dem Team Tokio Metropolregion Rhein-Neckar zu diesem großartigen Ergebnis und verfolgen weiter gespannt die Paralympics!

> Mehr erfahren
Trenner

Netzwerk-News

Hockenheimring als Eventlocation

Foto: Weframe AG
Foto: Weframe AG

Virtuelle Tagungen möglich

Der Hockenheimring hat technisch aufgerüstet: Neben klassischen Konferenzen vor Ort bietet die Rennstecke seit Kurzem auch digitale Tagungskonzepte an. So können Meetings und Veranstaltungen virtuell in kleinem Rahmen oder auch als hybrides Format in den verschiedenen Eventlocations des Rings realisiert werden. Mit seiner leistungsstarken Internetanbindung sowie der guten Infrastruktur besitzt der Hockenheimring beste Voraussetzungen für jegliche Art digitaler Events.

Diese neuste Studiotechnik eignet sich beispielsweise für die digitale oder hybride Durchführung von Seminaren, Schulungen oder Mitgliederversammlungen an. Dabei können drei Equipment-Pakete gewählt werden, die die Logen der Südtribüne in professionelle Streaming-Studios verwandeln. Zudem wurde das Tagungsangebot des Hockenheimrings um ein weiteres innovatives und interaktives Tool erweitert. Weframe One vereint Features wie White Board, Flipchart, Pinnwand, Monitor und ist somit bestens für Videokonferenzen geeignet.

> Mehr erfahren
Trenner

Netzwerk-News

Tennisklub Grün-Weiß Mannheim ist Deutscher Meister


Deutscher Meister 2021

Zum dritten Mal in Folge hat der Tennisklub Grün-Weiss Mannheim die Deutsche Meisterschaft gewonnen. Wir gratulieren dieser tollen Mannschaft recht herzlich zum Hattrick!

 

 

Trenner

Netzwerk-News

ABC Ludwigshafen sucht Leichtathletik-Trainer*in


Zum 1. Oktober 2021 sucht der Ludwigshafener Athletik- und Ballsportclub e.V. ein*n Leichtathletik-Trainer*in (m/w/d) im Bereich Mehrkampf auf 450,- € Basis.

Sie erwarten spannende Aufgaben:

  • Zusammenarbeit im gesamten Trainerteam zur bestmöglichen Betreuung der vereinsangehörigen Athleten*innen in allen leichtathletischen Disziplinen
  • Schwerpunktsetzung in der Trainingsarbeit je nach Bewerber-Profil
  • Eigenverantwortliche Planung, Organisation und Durchführung des täglichen Trainings für festdefinierte Trainingsgruppen bzw. Athleten*innen in den Altersklassen U14 – U23
  • Wettkampf-Planung und Betreuung der zugeordneten Trainingsgruppe
  • Mitarbeit in diversen Sonderprojekten (eigene Wettkämpfe / Aktionstage / Sponsorenevents etc.)
> Mehr erfahren
Trenner

Netzwerk-News

Odenwald-Bike-Marathon


Auf den Spuren der Deutschen Meisterschaft des Vorjahres: der Odenwald Bike Marathon e.V. startet traditionell am 19. September in Hirschberg-Leutershausen!

"Eintauchen" in die abwechslungsreiche Landschaft der Region Bergstrasse-Odenwald. Spannende Trailpassagen, Durchfahrten durch Streuobstwiesentäler, Waldpassagen, Weinberge - der OBM bietet dem Bikemarathonisten wieder eine spannende Vielfalt der Mountainbikeregion Bergstrasse-Odenwald. Im Gegensatz zum Meisterschaftsjahr 2020, kehrt der OBM 2021 wieder auf die Langstrecke mit 60 Kilometern und die Kurzstrecke mit 30 Kilometern zurück.

> Mehr erfahren
Trenner

Die Initiativen des Vereins Sportregion Rhein-Neckar e.V. werden unterstützt von:

Sportregion Rhein-Neckar e.V. - Partner