Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

Logo

Info-Post

Ausgabe 09-2021

Liebe Mitglieder und Freunde der Sportregion Rhein-Neckar,

im September war sportlich viel los in der Metropolregion Rhein-Neckar. Das zeigt alleine der Blick auf die zahlreichen Livestreams der Mannschaften aus der Region, die wir wöchentlich auf unserer Webseite zusammenfassen.

Aber auch im Zeichen des SportAward Rhein-Neckar am 15. November 2021 ist einiges passiert. Bei der zweiten offiziellen Pressekonferenz im Pfitzenmeier Premium Resort Schwetzingen wurden einige der prominenten Laudatorinnen und Laudatoren bekanntgegeben. Außerdem erwartet Sie beim SportAward ein actionreiches Showprogramm, das die sportliche Spitzenklasse der Region unterstreicht. Ich lade Sie herzlich ein, bei der größten Sportlerehrung der Metopolregion Rhein-Neckar im November dabei zu sein und mit uns die sportlichen Talente und Vorbilder der Region zu feiern. Tickets für den SportAward sind ab sofort verfügbar.

In dieser Info-Post Ausgabe erfahren Sie auch, wie Sie für Ihren Lieblingssportler für die Auszeichnung zum engelhorn sports Publikumsliebling abstimmen können. Unter den "Netzwerk-News" sind in diesem Monat einige sportliche Erfolge aus der Region nachzulesen. Wie immer wünsche ich Ihnen viel Vergnügen beim Lesen dieser September-Ausgabe der Sportregion Info-Post!

Mit sportlichen Grüßen aus Rhein-Neckar,

Stephanie Wirth
Geschäftsführerin

Trenner

Sportregion-News

Prominente Laudatoren und Show-Acts bei der größten Sportlerehrung der Metropolregion Rhein-Neckar

Foto: Peter Vogel
Foto: Peter Vogel

Top-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus ‚pfeift‘ den SportAward Rhein-Neckar.

Am 23. September fand im Pfitzenmeier Premium Resort Schwetzingen die zweite Pressekonferenz zum SportAward Rhein-Neckar statt.

Dort wurden als Laudator:innen für das Sport-Highlight im November neben den bereits bekannten Samuel Koch, Rainer Calmund und Franziska van Almsick drei weitere prominente Laudatoren bekanntgegeben: Bibiana Steinhaus-Webb, Axel Schulz und Günther Oettinger. Daneben erwarten Euch hochklassige Schow-Acts mit der international-preisgekrönten Piccola dance company von der TG Bobstadt und den Artisten Karpovich Brothers.

Außerdem stellt der SportAward Rhein-Neckar am 15. November im Rosengarten Mannheim den würdigen Rahmen für die offizielle Welcome-Back Party des Team Tokio Metropolregion Rhein-Neckar dar. Die Olympiateilnehmer:innen aus der Region werden im Mozartsaal für ihre Erfolge feierlich geehrt.

> Mehr erfahren
Trenner

Sportregion-News

Top-Vorbilder in der Corona-Pandemie


Der SportAward Rhein-Neckar 2021 zeichnet beispielhaftes Corona-Engagement mit den Kategorien “Top Vorbild – Verein” und “Top Vorbild – Ehrenamt” aus.

Der Bewerbungs- und Nominierungszeitraum für beide Kategorien ist beendet und die zahlreichen Bewerbungen wurden der Fachjury übergeben.

Diese besteht aus folgenden namhaften Personen des regionalen Sports: Asmus Kaufmann (stellv. Geschäftsführer Sportbund Pfalz), Thorsten Richter (Geschäftsführer Sportbund Rheinhessen), Heinz Janalik (Ehrenpräsident BSB Nord), Dietmar Pfähler (1. Vorsitzender Anpfiff ins Leben), Anja Siegert (Projektleiterin Team Tokio Metropolregion Rhein-Neckar), Frederik Borkenhagen (Geschäftsführer Institut für Sport und Sportwissenschaft), Henrik Westerberg (Sportreferent Dietmar Hopp Stiftung) sowie Stephanie Wirth (Geschäftsführerin Sportregion Rhein-Neckar).

Am 11. Oktober findet die offizielle Jurysitzung im Hilton Garden Inn Mannheim statt. Die nominierten Vereine und Ehrenamtlichen werden bei der Pressekonferenz am 21. Oktober im SNP Dome Heidelberg bekanntgegeben. Beim SportAward am 15. November werden die Gewinner feierlich geehrt. Die Laudatio zur Kategorie "Top Vorbild Ehrenamt" - präsentiert von Hilton Garden Inn Mannheim - wird von Profi-Schiedrichterin Bibiana Steinhaus-Webb gehalten. Der prominente Laudator/die Laudatorin für die Kategorie "Top Vorbild Verein" - präsentiert von der BKK Pfalz - bleibt noch geheim.

Trenner

Sportregion-News

Wer ist Dein Sport-Liebling?


Jetzt Lieblingssportler:in wählen!

Das Publikumsvoting für die Kategorie des engelhorn sports Publikumsliebling ist geöffnet. Noch bis zum 31. Oktober kann jeder für seinen Sportliebling eine Stimme abgeben. Abgestimmt werden kann hier und/oder auf den sozialen Netzwerken.

Unter allen Abstimmenden werden Einkaufsgutscheine für engelhorn sports und Tickets für den SportAward Rhein-Neckar verlost.

> Mehr erfahren
Trenner

Sportregion-News

Jetzt Tickets sichern!


Ihr wollt bei der größten Sporlerehrung der Metropolregion dabei sein?

Eure sportlichen Idole und prominente Laudator:innen wie Franziska van Almsick, Samuel Koch oder Rainer Calmund an einem Abend mit hochklassigem Rahmenprogramm live erleben?

Dann sichert Euch jetzt Tickets für den 6. SportAward Rhein-Neckar am 15. November 2021! Tickets unter: https://www.etix.com/ticket/p/7020956?cobrand=SportAward

> Mehr erfahren
Trenner

Netzwerk-News

Gemeinsam Neues Schaffen


Der Projektwettbewerb der BASF geht in die sechste Runde. Es werden Kooperationsprojekte von mindestens zwei gemeinnützigen Organisationen gefördert.

Auch in diesem Jahr werden Kooperationsprojekte von mindestens zwei gemeinnützigen Organisationen aus unterschiedlichen Bereichen in der Metropolregion Rhein-Neckar mit einer Gesamtsumme von 200.000 Euro gefördert. So kann sich beispielsweise eine soziale Einrichtung mit einem Sportverein oder ein Kunstverein mit einem Bildungsträger zu einem gemeinsamen Projekt zusammentun. Dabei müssen die Projekte entweder die Teilhabe und Integration verschiedener Bevölkerungsgruppen verbessern oder den Forscher- und Entdeckergeist stärken.

> Mehr erfahren
Trenner

Netzwerk-News

Abschlagen für den guten Zweck

Foto: ZMRN e.V.
Foto: ZMRN e.V.

10. Firmen-Golf-Cup Rhein-Neckar spielt 15.000 Euro für gemeinnützige Projekte ein.

Abschlagen, putten, einlochen, Netzwerken und dabei Gutes tun – das umschreibt die Idee des Firmen-Golf-Cups, den der Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar (ZMRN e.V.) jedes Jahr im Spätsommer organisiert. In diesem Jahr gingen am 7. September rund 100 Teilnehmer:innen im Golfclub St. Leon-Rot bei Sonnenschein und bestem Wetter aufs Grün oder griffen beim Schnupperkurs zum Golfschläger.

Ebenso wichtig wie das sportliche Kräftemessen und das Netzwerken ist beim Firmen-Golf-Cup der Benefiz-Gedanke. Insgesamt 15.000 Euro gehen beim Jubiläumsturnier an folgende Institutionen, die damit zum Teil langersehnte Projekte umsetzen können: Kanu-Club Lampertheim 1952 e.V., Share and Save e.V. (Birkenau), Silberstreif – gegen Altersarmut in Landau Kreis Südliche Weinstraße e.V., Theaterteam Spiellust e.V. (Michelstadt), Kinder- und Jugendkunstschule (KiKuSch) der Vhs Südliche Bergstraße (Walldorf) sowie Wald- und Wiesenfreunde 2010 e.V. (Weisenheim am Sand).

> Mehr erfahren
Trenner

Netzwerk-News

PING Junior Solheim Cup

Foto: Tobias Kuberski.
Foto: Tobias Kuberski.

Paula Schulz-Hanßen gewinnt dank einer fabelhaften Leistung mit dem Team Europa den PING Junior Solheim Cup, den prestigeträchtigen Kontinentalvergleich zwischen den besten Nachwuchsgolferinnen aus Europa und den USA.

Für die 18-Jährige Paula Schulz-Hanßen vom Golf Club St. Leon-Rot, die im Jahr 2019 erstmals als eine von zwölf europäischen Spielerinnen das begehrte Dress der besten Nachwuchsgolferinnen Europas überstreifen durfte, bedeutete die Nominierung für den Junior Solheim Cup im Sylvania Country Club die bereits 2. Teilnahme in ihrer noch jungen Karriere.

> Mehr erfahren
Trenner

Netzwerk-News

TSG Rohrbach qualifiziert sich für die Cricket-Bundesliga

Foto: TSG Rohrbach.
Foto: TSG Rohrbach.

Ab dem Jahr 2022 wird es bundesweit eine einheitliche Cricket-Bundesliga geben.

Unter den zwölf Mannschaften, die in der Premieren-Saison dabei sein werden, befindet sich auch die TSG Rohrbach Stallions.

Die Cricketmannschaft der TSG Rohrbach Stallions hat sich durch den Finaleinzug der Baden-Württemberg-Meisterschaft für die neue eingleisige Cricket-Bundesliga qualifiziert.

Trenner

Netzwerk-News

Teilnehmerlimit beim Halbmarathon auf 1.800 erhöht


Aufgrund der großen Nachfrage beim Marathon Deutsche Weinstraße wurde das Teilnehmerlimit des Halbmarathons erhöht. Der Anmeldeschluss ist im März 2022.

Am 10. April 2022 findet der 12. Marathon Deutsche Weinstraße statt. Nach der „Corona-Pause“ ist der Wunsch, bei dem Lauf-Event dabei zu sein, besonders groß. Schon ein halbes Jahr vor dem Start ist das Limit der 1.500 Läuferinnen und Läufer im Halbmarathon fast erreicht. „Aufgrund der großen Nachfrage haben wir das Teilnehmerlimit jetzt auf 1.800 Athleten im Halbmarathon erhöht, mehr geht dann aber nicht mehr, wir können dann nur noch Meldungen für den Marathon und Duo-Marathon annehmen,“ gibt Dr. Ute Turznik (TSG Grünstadt) vom Organisationsteam bekannt.

Der offizielle Meldeschluss ist am 13. März 2022, sofern das Teilnehmerlimit vorher nicht erreicht ist. Die Startgebühr beträgt bis 31.10.2021 für die Marathonstrecke 44 Euro, für den Duo-Marathon 66 Euro und für den Halbmarathon 32 Euro. Danach sind es 49, 76 und 37 Euro.

> Mehr erfahren
Trenner

Die Initiativen des Vereins Sportregion Rhein-Neckar e.V. werden unterstützt von:

Sportregion Rhein-Neckar e.V. - Partner